Was ist Downhill Longboarding?

Beim Downhill-Longboarding wird mit einem Longboard, alleine oder in kleinen Gruppen, ein Berg oder Hügel heruntergefahren. Mithilfe sogenannter Slides und anderen Bremstechniken wird das Tempo an ausgewählten Stellen, wie z.B. vor einer Kurve, reduziert. Dabei wird zwischen einer Speed- und einer technischen Disziplin unterschieden: Downhill und Freeride. 


Bei der Speed-Disziplin «Downhill» ist es das Ziel eine Strecke auf dem kürzesten Weg, sprich in möglichst kurzer Zeit zu fahren. Dabei können Geschwindigkeiten von über 100 km/h erreicht werden. In dieser Disziplin werden weltweit und durchs ganze Jahr Rennen organisiert, in denen Downhill-Fahrer gegeneinander antreten.

Bei der technischen Disziplin «Freeriden» geht es primär um die Ausübung unterschiedlichster Slides — die Geschwindigkeit ist dabei sekundär. Nebst den sogenannten Handsdown-Slides, welche vor allem beim Downhillen angewendet werden, kann auch mittels Standup-Slides das Tempo reduziert werden. Auch hier gibt es mittlerweile vereinzelte Wettkämpfe, an welchen die Fahrer ihr Können unter Beweis stellen können. In der Regel treffen sich die Fahrer jedoch an organisierten Events (Freerides) um zusammen die Strecke zu fahren und möglichst viel Spass dabei zu haben.



sponsoren und partner



news

24. März 2019

Erstes offizielles Vereinstraining

Our first training is in the books! Many thanks to everyone who came along, it was fun to skate with you.

And also thanks to Basil Good for the awesome video.

2020

Kommende Vereinstrainings

Auf unserer Facebook-Seite (Link) findet ihr alle Informationen zu den kommenden Vereinstrainings.



Zusammen etwas erreichen.

Am 13. Januar 2019 wurde der Verein «Swiss Downhill Longboarding» kurz SDHL gegründet. Ziel des Vereins ist u.a. die nationale Förderung und Bekanntmachung der Sportart Downhill Longboarding.

«Downhill Longboarding hat ein grosses Potenzial olympisch zu werden.»

Christian Lees, Präsident SDHL

Auszug aus dem Leitbild

Wir vermitteln Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Freude am Longboard fahren, wodurch leistungsorientierte Persönlichkeiten gezielt gefördert und gefordert werden.



über die sportart

Rennen & Freerides

Es finden weltweit und ganzjährlich offizielle Rennen und Freerides für Downhill Longboarder statt. 

Weitere Informationen:
International Downhill Federation
freerides.org

Geschichtliche Hintergründe

Downhill Longboarding ist keine junge Sportart – Eines der ersten Rennen fand bereits 1977 in Catalina statt: Catalina Classic Skateboard Race 1977

Bildnachweis: Capitola Classic Thrasher Article October 1981

Sicherheit

Sicherheit ist das A und O dieser Sportart. Wie man sich sicher und respektvoll gegenüber anderen Verkehrsteilnehmer auf ausgewählten Strassen bewegen kann, erfährst du hier.



downhill-longboarding in der schweiz

Events

Produzenten von hier

Longboardschule

Haben wir dein Interesse geweckt?
Unter folgendem Link findest du alle Informationen zur SDHL-Longboardschule. Wir freuen uns auf deine Kontaktaufnahme.